Große Erleichterung bei den Gegnern

NWZ vom 3.März 2015

Nach dem Aus für die Stromtrasse von Goldshöfe nach Bünzwangen herrscht Erleichterung in den betroffenen Kommunen. In Börtlingen soll schon am Dienstag mit der Planung für ein Jubelfest begonnen werden.

…Damit hätte dann ein Kampf ein Ende, der seit 2012 geführt wurde. Drei Landkreise, unzählige Kommunen und zehn Bürgerinitiativen hatten viel Zeit und Geld investiert, um nachzuweisen, dass die 380-Kilovolt-Leitung, die Windstrom aus dem Norden in die Region Stuttgart liefern sollte, überflüssig ist. Das sieht nun die Bundesnetzagentur auch so und will die Pläne nicht mehr weiterverfolgen.

Auch Netzbetreiber Transnet BW beugt sich den Tatsachen: „Das können wir nachvollziehen“, sagte am Montag Sprecherin Catrin Glücksmann zu den Argumenten der Netzagentur. Die erachtet unnötige Leitungsreserven nicht mehr für notwendig und glaubt, dass weniger Offshore-Windparks als geplant gebaut werden. Glücksmann betont aber auch: „Im Vordergrund steht für uns nicht die Rendite, sondern die Netzstabilität und Systemsicherheit.“ …

link zum Artikel in der NWZ ->

Posted in Bünzwangen - Goldshöfe, News, NWZ Göppingen | Kommentare deaktiviert für Große Erleichterung bei den Gegnern

Comments are closed.