Die Zeit berichtet über Kraftwerks-Abschaltungen

Die Stromkonzerne drohen mit Selbstmord

Im Kampf um Subventionen ist jedes Mittel recht: Die Drohung der großen Energieversorger, Kraftwerke vom Netz zu nehmen, ist aber wenig glaubhaft. Ein Kommentar

In der Energiewende geht es nicht nur um den Klimaschutz. Es geht auch um die Neuverteilung eines Milliardenmarkts, den die vier großen Stromkonzerne lange Zeit bequem unter sich aufteilen konnten. Jetzt müssen sie mit Millionen Kleinsterzeugern konkurrieren, die an Windparks beteiligt sind oder eine Solaranlage auf dem Dach installiert haben…

… E.on hat der Branche gezeigt, wie das geht. Sein hochmodernes Gaskraftwerk Irsching 5 hat der Energiekonzern am Ende doch nicht stillgelegt, sondern dem Netzbetreiber Tennet als Sicherheitsreserve zur Verfügung gestellt – und 100 Millionen Euro im Jahr dafür verlangt. Auch beim Hickhack um die Energiewende scheint die alte Regel noch in Kraft zu sein: Am Ende scheißt der Teufel immer auf den dicksten Haufen.

Hier der ganze Artikel ->

 

Posted in Die Zeit | Tagged , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Zeit berichtet über Kraftwerks-Abschaltungen

Comments are closed.